17. Jun 2018 Gregor Gysi und Mirja Boes: Missverstehen Sie mich richtig
Das fernsehbekannte Allround-Talent Mirja Boes trifft auf den beliebten Redner und Politiker Gregor Gysi. Seien Sie live dabei wenn die Komikerin und Moderatorin ihren umwerfenden Charme und pointierten Humor bei Gastgeber Gysi spielen lässt und spannende Einblicke in ihr Leben gewährt.

Mirja „Möhre“ Boes wurde 1971 in Viersen geboren. An der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studierte sie Italienisch, Spanisch und Musik- und Medienwissenschaften. An der Leipziger Hochschule für Musik und Theater nahm sie zudem an Veranstaltungen des Fachbereichs Musical teil. Im Alter von 23 Jahren schloss sich Boese dem Theaterensemble „Compagnia 82“ an und stellte hier bereits ihr Bühnentalent unter Beweis. Zwei Jahre später trat sie der Frauen-Rockgruppe den „Fabulösen Thekenschlampen“ bei, deren größter Hit der dem Fußballer Toni Polster gewidmete Song „Toni, lass es polstern“ war. Zeitgleich spielte die Entertainerin auch im Kölner Improvisationstheater „Frizzles“. Zu Beginn der 2000er Jahre machte sich Boes mit Ihrem Künstlernamen „Möhre“ als Solo-Sängerin in Diskotheken einen Namen und brachte einige CDs heraus. Kurze Zeit später wurde sie vom Fernsehen entdeckt und etablierte sich an der Seite von Ralf Schmitz und Markus Majowski in der Serie „Die Dreisten Drei“ als Comedy-Star. Auch nach ihrem Ausscheiden aus der Serie 2006 blieb Mirja Boes weiter ein bekanntes Gesicht im deutschen Fernsehen und feierte 2005 Ihr Spielfilmdebüt im Tom-Gerhard-Film „Siegfried“. 2007 startete die Künstlerin dann mit ihrem ersten Soloprogramm „Morgen mach ich Schluss!... Wahrscheinlich! “, drei Jahre später folgte die Tour „Erwachsen werde ich nächste Woche!!“ 2009 feierte die heute zweifache Mutter ihr Debüt als Autorin mit „Boese Tagebücher“, die sie auch als Hörbuch einsprach. Seit Anfang letzten Jahres steht sie mit Ihrem Programm „Für Geld tun wir alles“ wieder auf der Bühne der Republik.

Der tRÄNENpALAST präsentiert in seinem erfolgreichen Gesprächs-Format zwei Persönlichkeiten, die sich etwas zu sagen haben. Dabei treffen unterschiedliche Bereiche, Berufe und Charaktere aufeinander. Die Zuschauer sind live Zeugen dieses Zusammentreffens, das mit Schlagfertigkeit und Witz unterhält. Erhellende Einsichten und grundlegende Missverständnisse sind garantiert und bieten dem Publikum einen aufgeweckten Sonntag fernab von Sofa und Stammtisch, wenn es wieder frei nach Martin Buchholz heißt: „Missverstehen Sie mich richtig!“

Dr. Gregor Gysi, Jahrgang 1948, prägte wie wenige andere Politiker der vergangenen Jahre die politische Debatte in Deutschland. Als Rechtsanwalt vertrat er u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. Er war der letzte Parteivorsitzende der SED und der erste der PDS. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist Gysi Mitglied des Deutschen Bundestages. Mit seinen Reden fasziniert er bis heute selbst seine politischen Gegner. Als Fraktionsvorsitzender führte er die Partei Die Linke zehn Jahre lang, bis er im Herbst 2015 von der Bundesfraktions-Spitze abtrat. Nach seinem Rücktritt aus der ersten Reihe der Politik kann Gregor Gysi seine rebellischen Gedanken aus dem Bundestag nun auf anderen Bühnen preisgeben. Im Kabarett-Theater Distel tut er dies mit Witz, intellektueller Schärfe und großem Unterhaltungswert. Bisher waren Zwiegespräche zu erleben z.B. mit den Kabarettisten/Innen Lisa Fitz, Urban Priol oder Gerhard Polt, mit den Politikern Norbert Blüm und Hans-Christian Ströbele, der Moderatorin Sandra Maischberger oder dem TV-Satiriker Jan Böhmermann.


Kabarett-Theater Distel
Friedrichstraße 101
10117 Berlin