26. Okt 2018 Le Nozze Di Figaro
Wolfgang Amadeus Mozart besaß viele Talente: Als Pianist glänzte er ebenso wie als Kammer- und Kirchenmusiker. Sein besonderes Interesse aber galt dem Musiktheater, in gleicher Weise der Opera seria wie der Opera buffa. Die Trilogie der »Da-Ponte-Opern«, in den mittleren und späten 1780er Jahren auf Libretti des geistreichen italienischen Theaterdichters geschrieben, hat nicht umsonst Berühmtheit erlangt. Dabei ist der Figaro, schon zu Lebzeiten ein Erfolgsstück, zum Musterbeispiel einer »musikalischen Komödie« geworden, von Vielen bewundert, von Regisseuren, Dirigenten, Sängerinnen und Sängern und nicht zuletzt dem Publikum zu einem ihrer Favoriten erhoben. Kaum einem Komponisten ist es so wie Mozart gelungen, feine und feinste seelische Regungen seiner Figuren in der Musik offenbar werden zu lassen, ganz unmittelbar, hochgradig prägnant und eindrucksvoll. Das Denken und Fühlen von Conte und Comtessa, Susanna und Figaro, Marcellina und Bartolo, dazu von dem emotional hin- und hergerissenen Pagen Cherubino entfaltet sich plastisch vor den Augen und Ohren der Zuschauer.


Staatsoper Unter den Linden
Unter den Linden 7
10117 Berlin