14. Apr 2018 Mädchen wie die
Mädchen wie die
Starke Frauen der Vergangenheit treffen auf digitalen Zickenkrieg von heute
von Evan Placey (2013), aus dem Englischen von Frank Weigand

Nur die 20 Besten kommen jedes Jahr auf die Mädchenschule St. Helen. Jeder Jahrgang ist eine Gruppe für sich – es gibt Heldinnen und es gibt Schlampen. Für ihre Mitschülerinnen ist Scarlett die Schlampe. Das ist klar, seit eines Tages mitten im Geschichtsunterricht ein Nacktbild von ihr im Klassenchat geteilt wird. Kurze Zeit später eins von Russel. Scarletts Referat über die Geschichte der Frauenemanzipation interessiert jetzt niemanden mehr. Die Gerüchte kochen hoch. Scarlett bekommt den Hass ihrer Mitschülerinnen zu spüren. Russel wird als Playboy gefeiert.

Starke Frauen der Vergangenheit treffen auf digitalen Zickenkrieg von heute. Dazwischen steht die Frage: Wo wollt ihr hin? Mit „Mädchen wie die“ gewann der kanadisch-britische Autor Evan Placey den Writer’s Guid Award sowie den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2016.

Brigitte Maria Bertele ist Regisseurin und Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen. 2014 erhielt sie für ihren Film „Grenzgang“ bereits zum zweiten Mal den Grimme-Preis. In ihrer Inszenierung von „Mädchen wie die“ werden alle Schauspielerinnen des THEATER AN DER PARKAUE auf der Bühne stehen.

Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Regie: Brigitte Maria Bertele
Bühne & Kostüm: Fabian Gold


Theater an der Parkaue - Bühne 2
Parkaue 29
10367 Berlin