17. Dez 2017 Nabucco - Prager Festspieloper
Nabucco ist eine der weltweit meistgespielten Verdi-Opern. Eine Geschichte aus dem Alten Testament, prädestiniert für die großen Gefühle auf der Opernbühne: Es geht um Liebe, Verrat, Eifersucht und Hass, Sehnsucht, Macht, Freiheit und Wahnsinn. Der berühmte „Gefangenenchor“ aus dem 3. Akt wurde seinerzeit zur heimlichen Nationalhymne der Italiener, die nach Freiheit strebten. Gleichzeitig kommen auch die Romantiker auf ihre Kosten.

Am 3. Advent bringt die renommierte Festspieloper Prag Nabucco in einer brillanten und modernen Inszenierung in die Philharmonie. Das Besondere an diesem Spektakel: Orchester, Chor und Solisten – insgesamt über 100 Künstler - nehmen gemeinsam auf der Bühne Platz. Die Zuschauenden bekommen so einen unmittelbaren Eindruck des gesamten Bühnengeschehens und der vollen Ensemblestärke – ein einzigartiges musikalisches Erlebnis. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Martin Doubravský und der Regie von Oldrich Kríž präsentiert die Festspieloper Prag mit ausgezeichneten Solisten diese besondere konzertante Aufführung und frischt so klassische Opernerlebnisse auf. Bühnenbild und Kostüme der Gesangssolisten und des Chores haben vor der Kulisse des Orchesters und der kraftvollen Musik Verdis eine ganz neue beeindruckende Wirkung und begeistern nun erstmals das Berliner Publikum.


Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin